Das Projekt

Projektziele

Primäres Ziel der Initiative ServiceQualität Deutschland ist die nachhaltige und kontinuierliche Verbesserung der ServiceQualität von Dienstleistern aller Art. Dabei steht die tatsächliche, d.h. für den Kunden oder Gast wahrnehmbare Verbesserung der ServiceQualität im Vordergrund und nicht die Verleihung eines zusätzlichen Qualitätssiegels. Im Idealfall soll das verliehene Siegel dem Gast die zuvor erlebte gute ServiceQualität bestätigen.
Im Einzelnen werden folgende Ziele mit der ServiceQualität Deutschland verfolgt:

  • landesweit die Servicequalität nachhaltig und schrittweise verbessern
  • einen einheitlichen Qualitätsstandard kreieren, fördern und kommunizieren
  • Steigerung des Qualitäts-Bewusstseins
  • Förderung der Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen touristischen Unternehmen
  • Die Initiative ServiceQualität Deutschland gibt branchenübergreifend den beteiligten Unternehmen Instrumente zur eigenen kritischen Beurteilung an die Hand.
  • Stimmt mein Service?
  • Was könnte besser funktionieren? Vor allem so genannte weiche Faktoren wie Freundlichkeit, Einfallsreichtum und Professionalität spielen hierbei eine wesentliche Rolle.
Wer kann bei ServiceQualität Deutschland mitmachen?

ServiceQualität Deutschland ist ein branchenübergreifendes System, für alle Unternehmen, die Dienstleistungen erbringen. Dabei bietet die Initiative vor allem kleinen und mittelständischen Unternehmen eine Chance zur Serviceoptimierung.

Bisher beteiligten sich Unternehmen der folgenden Branchen:

  • Hotels
  • Gastronomiebetriebe
  • Campingplätze
  • Kultur- und Freizeiteinrichtungen
  • Reiseveranstalter und Reisemittler
  • Kur- und Bäderbetriebe
  • Verkehrsunternehmen
  • Touristische Organisationen
  • Verbände/Institutionen/Organisationen
  • Öffentliche Verwaltungen
  • Einzelhandel und Handwerk
  • Ausbildungs- und Beratungsunternehmen
  • Sonstige Dienstleistungsunternehmen

Mit der Durchführung von branchenübergreifenden Seminaren, werden den Teilnehmern unterschiedliche Sichtweisen vermittelt.

Generell gilt: Die Teilnahme an der Initiative ServiceQualität Deutschland erfordert von allen Beteiligten die Bereitschaft zur Veränderung eingefahrener Verhaltensweisen und Abläufe sowie gewisse Ausdauer: Servicequalität wird nicht an einem Tag gemacht, sondern ist das Ergebnis kontinuierlicher Arbeit. Sie müssen keinen bestimmten Standard erreicht haben, um mitmachen zu können. Servicequalität ist kein einmal erreichter Zustand, sondern ein permanenter Prozess, der nie zu einem Ende kommen darf, sondern immer wieder neu beginnen muss und daher immer wieder erneute Anstrengungen erfordert.

ServiceQualität Deutschland holt die Unternehmen da ab, wo sie stehen. Die entscheidende Voraussetzung: Servicequalität müssen alle Beteiligten leben wollen.

Projektpartner